Wir machen die Musik!

Jetzt Partner für das neue Schuljahr werden!

Bewerben können sich Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

Einfach das Antwortformular ausfüllen und bis 29. April 2019 an die KJMS senden/mailen/faxen.  


Ziele und Inhalte des Programms

Möglichst vielen Kindern soll – unabhängig von sozialer, ethnischer oder regionaler Herkunft – ein früher und einfacher Zugang zur Musik ermöglicht werden. Wir machen die Musik! wurde vom Landesverband niedersächsischer Musikschulen und dem niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) gemeinsam entwickelt.

So früh wie möglich und so flexibel wie nötig – das sind zwei Ansprüche um die sich alles dreht! Kinder an Musik heranzuführen, ist in einem Alter, das insbesondere durch Unbefangenheit und Spielfreude gekennzeichnet ist, eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten! Musikalische Früherziehung legt oft den Grundstein für eine aktive musikalische Zukunft.

Wir machen die Musik! macht es möglich, dass viele Kinder, die eine niedersächsische Kindertagesstätte oder Grundschule besuchen, die Chance erhalten, diese Vorteile für sich in Anspruch zu nehmen – unabhängig der sozialen oder finanziellen Verhältnisse ihrer Eltern.

Die Musikschulen arbeiten mit ihren Kooperationspartnern Hand in Hand und passen die musikalischen Angebote den Bedürfnissen der Kindertagesstätten und Grundschulen flexibel an.

Zahlen und Fakten

Seit 2009 ist die KJMS Partner im Programm Wir machen die Musik!: die Zahl der geförderten und zugeteilten Wochenstunden hat sich für die KJMS seitdem mehr als vervierfacht. Die Kreisjugendmusikschule kooperiert mit zwölf Kitas und drei Grundschulen. Über 500 Kinder erhalten jede Woche insgesamt 55 Stunden qualifizierten Musikunterricht. 

Angebote in der Grundschule

In den Grundschulen werden als Klassenmusizieren folgende Instrumente unterrichtet:

  • Kinderklarinette
  • Gitarre
  • Blockflöte
  • Trompete
  • Posaune
  • Violine
  • Horn
  • Keyboard    

Einmal in der Woche erteilen Fachlehrkräfte in Gruppen bis ca. acht SchülerInnen Instrumentalunterricht. Noten und Instrumente werden von der KJMS gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt.

Nach kurzer Zeit wurden an zwei Schulen auch Klassenorchester eingerichtet, die von einem „Lehrertandem“ – bestehend aus Grundschullehrkraft und Musikschullehrkraft – geleitet werden. 

Angebote in der Kita

In den Kindertageseinrichtungen erteilen Lehrkräfte der KJMS einmal in der Woche vor Ort in Gruppen mit maximal 12 Kindern Unterricht, der in den Inhalten an die Musikalische Vorerfahrung angelehnt ist, jedoch die räumlichen Gegebenheiten und die inhaltlich-thematischen Planungen der Einrichtungen in das Konzept mit einbezieht.